Coach sein

 

      kann man nicht lernen

Vor über zwanzig Jahren sagte mir jemand in einem Gespräch, dass ich eigentlich ein guter Coach sei. Damals konnte ich mit dem Begriff noch nicht viel anfangen, aber der Mann sollte Recht behalten: Seit 2004 bin ich beruflich selbständig. Und ich bin Systemische Coach, Seminarleiterin, Mediatorin und wingwave®- Coach.

Was ich heute in meine Arbeit einbringe, ist geprägt durch ein fünfjähriges Auslandsstudium in Leningrad, achtzehn Jahre Universitätserfahrung und zehn Jahre Projektarbeit in den Bereichen Führungskommunikation, Karriere, berufliche Veränderung und Konfliktklärung.

Meine 2005 abgeschlossene Ausbildung zum Business Coach wird ergänzt durch Fortbildungen und Qualifikationen für eignungsdiagnostische Verfahren, Personalvermittlung, Kommunikationspsychologie und Psychopathologie. Ich bin Ansprechpartnerin, wenn es um die Themen Führung, Kommunikation in Unternehmen, Karriere, Vereinbarkeit von Beruf und Familie geht. Dazu gehören Themen wie Konflikte, Mobbing und Burnout.

Mit einem holistisch-konstruktivistischen Ansatz nutze ich neben bekannten Coaching-Tools Elemente aus dem NLP, der Enneagramm-Lehre und EMDR-Technik.

 

2010 wurde ich nach fünf Praxisjahren durch den Deutschen Coaching Verband (DCV) als Coach verbands-zertifiziert.

 

Coaching ist für mich Veränderungsarbeit auf der geistigen, körperlichen und emotionalen Ebene.

In der Gesprächsführung bin ich klientenzentriert und darauf bedacht, eine Methode auszuwählen, die mit größter Wahrscheinlichkeit eine positive Veränderung in Wahrnehmung oder Denken beim Klienten auslöst. Hierbei achte ich darauf, dass für ein gemeinsames Arbeiten am gewünschten Thema Vertrauen und Akzeptanz  gegeben ist. Ich stelle meinem Gegenüber frei, jederzeit das Vorgehen zu hinterfragen oder ein Coaching zu beenden.

 

Zu meinen Auftraggebern und Kooperationspartnern zählen Wirtschaftsunternehmen, öffentliche und wissenschaftliche Einrichtungen, Bildungsinstitute sowie Privatpersonen.

 

Ich bin ein lernlustiger Mensch - ständige Weiterbildung, kollegiale Beratung und Supervision sind natürlicher Bestandteil meiner Arbeit.

 

Aufgewachsen bin ich in Mecklenburg-Vorpommern.Ich habe zwei erwachsene Kinder und lebe mit meinem Mann in Berlin.

 

Mein Lebensmotto: Einfach.Machen.

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Dr. Martina Rehberg-Rechtenbach Stahlheimer Str. 26 10439 Berlin

Anrufen

E-Mail

Anfahrt