RESILIENZ und SELBST-Wertschätzung

...Im Coaching stehen zwei  Fragen im Vordergrund: Wie gelingt es diesen hervorragenden, talentierten, perfekten,  stromlinienförmig angepassten, nimmermüden, omnipräsenten, kommunikationsstarken, oftmals empathischen “High Potentials“  im Hochleistungsdauermodus, bei alldem ihre Gesundheit zu schützen?

Wann und wodurch erkennen sie, wie hoch der Preis für ihre supernormale Stärke war und immer noch ist?

Kurzum – wenn der materialwirtschaftliche Begriff RESILIENZ schon in Bezug auf Menschen verwendet wird, braucht er auch ein menschliches Maß.

Und genau dieses Maß sollte besser nicht im Experiment am lebenden Objekt statistisch ermittelt werden. Um es noch weiter zuzuspitzen: Die „Kollateralschäden“ könnten zu einem schmerzhaften Wirtschaftsfaktor  auswachsen – oder sind sie das bereits?

Personalverantwortliche, Geschäftsführer, Teamleiter und vor allem jeder Mitarbeiter selbst tragen Mitverantwortung für persönliche Gesundheit als Basis eines gesunden Unternehmens.

Wenn es gelingt, die vorhandenen Stärken Einzelner nicht im Dauerkampf um bestimmte Ziele zu verbrennen, sondern mit Leichtigkeit in das Ganze einzubringen oder „einzuschwingen“, läuft der Betriebsmotor ruhig  - auch bei insgesamt  höheren Geschwindigkeiten.

 

Mit diesem Ziel habe ich ein Konzept für ein wertschätzendes Resilienz-Wochenende an der Ostsee entwickelt. Es beruht auf drei Schwerpunkten:

  • Tiefenwirksamkeit der natürlichen Umgebung von Wald und Meer
  • Bewusstmachen von Themen, die vor Ort und  in Ruhe „aufgemacht“ werden können
  • Auflösen von allem, was stört und Optimieren von dem, was gewünscht ist

 

Ein Dreiklang entsteht dadurch, dass alle im Coaching bewusst werdenden Dissonanzen in den jeweiligen Themenbereichen im Format „WINGWAVE“ aufgelöst werden. Die Wahrnehmung von Personen, Dingen, Konflikten  oder Beziehungen wird dabei so ausgeglichen, dass eine Führungskraft mit allen Herausforderungen umgehen kann und  im Wortsinn „gut gestimmt“ in ihren Alltag zurückkehrt.

Mit neuer Leichtigkeit werden wichtige Zusammenhänge „durchschaut“ statt problematisiert und  Entscheidungen selbstbewusst getroffen.

 

Es geht darum, Fähigkeiten, die mit RESILIENZ umschrieben werden, zu verlebendigen und damit auch bei hohen Belastungen messbar   u n d wohl-fühlbar mit dem Unternehmen  u n d mit dem SELBST in Einklang zu bringen.

 

Eine detaillierte Beschreibung des Ostsee-Wochenendes und verfügbare Termine finden Sie hier:

 

https://www.akademcoach.de/resilienz-wochenende/

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Dr. Martina Rehberg-Rechtenbach Stahlheimer Str. 26 10439 Berlin

Anrufen

E-Mail

Anfahrt